Asyl/Kirchenasyl

Was eine Abschiebung für die Betroffenen bedeutet

Mit dem “Rückführungsverbesserungsgesetz” sollen Ausreisepflichtige künftig konsequenter abgeschoben werden. Was die Abschiebung für Betroffene bedeutet, erzählen Marc Zimmer und Anton Zirk an einem Beispiel aus Sachsen. Ein Hörfunk-Beitrag auf MDR AKTUELL mit originalen Wortbeiträgen von Aishat Pareulidze, Dave Schmidtke vom Sächsischen Flüchtlingsrat, Brigitte Hofmann und Frank Richter.
12.02.2024

Frank Richter äußert sich bei MDR Kultur zum Besuch der abgeschobenen Familie in Meißen

Heute auf MDR-Kultur, Frank Richter im Gespräch mit Thomas Bille.
08.01.2024

Freude des Wiedersehens und Entsetzen über den Ablauf der Abschiebung

Am 2. Januar 2024 trafen sich „alte“ Bekannte im Haus für Viele(s) in Meißen. Im Mittelpunkt: Aishat und Maka Pareulidze sowie Marina Gaurgashvili, die Mutter der beiden jungen Frauen. Aishat berichtete detailliert über den Verlauf der polizeilichen Maßnahme.
TAZ und DNN berichten darüber.
04.01.2024

Diskussion in Meißen um Unterbringung jugendlicher Flüchtlinge

In Meißen hat am Mittwochabend die rechtsextreme Partei "Freien Sachsen" vor einem Seniorenheim demonstriert. Die Anmeldung der Demo erfolgte durch Peter Schreiber, Kreisrat, Partei „Heimat“ (vormals NPD). Es kamen an die 100 Personen zusammen.
Frank Richter versuchte ein paar Worte an die aufgebrachte Menge zu richten, stieß jedoch größtenteils auf taube Ohren.
17.11.2023

Bischof Stäblein: „Werft Eure humanitären Grundsätze nicht über Bord“

Der Beauftragte der Evangelischen Kirche für Flüchtlingsfragen, Stäblein, sieht den jüngsten Asyl-Beschluss von Bund und Ländern mit einer gewissen Skepsis. Bei allem Respekt für Bundeskanzler Scholz könne er die historische Dimension nicht erkennen, sagte Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz im Deutschlandfunk.
11.11.2023

Kein Geld für Asyl-Projekt in Mittelsachsen: So soll Integration dennoch gelingen

ein Interview mit Landrat Dirk Neubauer am 1.11.23 in Fries Presse.

Kirchenasyl  – Video zu einem Projekt der Menschlichkeit 

Das Institut des Kirchenasyls kann nicht alle Probleme lösen, die infolge einer oft ungerechten und willkürlichen Abschiebe-Praxis entstehen.
Aber es ist ein Lebenszeichen gelebter Humanität.
Hier der Link zum Video "Kirchenasyl - weil es um Menschen geht":

Für Humanität, Schutz und Solidarität

Engagierte Menschen aus Pirna, Berggießhübel, Bündnis 90/Die Grünen, Linke, AKuBiZ e.V. und AG Asylsuchende SOE e.V. haben sich neulich getroffen und gemeinsam einen offenen Brief verfasst für mehr Humanität, Schutz und Solidarität in der Migrationspolitik. 
Frank Richter hat den Offenen Brief unterzeichnet und bittet darum, ihn weiter zu senden.
23.10.2023

Suizide und Suizidversuche – die schwärzeste Seite im dunklen Kapitel der Abschiebepraxis

Am 16.10.23 kam es in Hainichen beim Versuch der Überstellung eines Asylbewerbers nigerianischer Staatsangehörigkeit (33) entsprechend der Dublin III-Verordnung in die Niederlande zum Suizid.
Dazu eine Stellungnahme von Frank Richter: Die sächsische Abschiebepraxis ist ein Kapitel mit vielen dunklen Seiten. Die schwärzeste Seite sind Suizide und Suizidversuche von Flüchtlingen, traumatisierte Polizisten und das wegschauen der Öffentlichkeit.
16.10.2023

Rückschlag im Fall Dhespina: Rückholung aus Albanien wird am Flieger gestoppt

In einem Artikel heute berichtet die Freie Presse:
Die an Mukoviszidose erkrankte 16-Jährige und ihre Familie sollten am Dienstag wieder nach Deutschland einreisen. Doch am Flughafen durften sie nicht an Board. Gerät die Rückreise jetzt zur Odyssee?
03.10.2023

Abgeschobene Familie kehrt am Dienstag zurück nach Mittweida

NEWS:
Der Tag der Einheit wird für Dhespina und ihre Familie ein besonderer Feiertag. Kritik, wie es zu ihrer Abschiebung kam, gibt es weiterhin.
02.10.2023

Abgeschobene Familie wird zurückgeholt

In einer heute um 12:29 Uhr veröffentlichten Pressemitteilung des Sächsischen Staatsministerium des Innern heißt es:
"Neben dem Auftrag zur Rückholung der Familie wurde die Landesdirektion Sachsen durch das Innenministerium gebeten, den Fall mit den unteren Ausländerbehörden aufzuarbeiten und gemeinsam auszuwerten, um solche Fehler künftig zu vermeiden."
Dazu hier ein Kommentar von Frank Richter.
29.09.2023

Ein an Mukoviszidose erkranktes Mädchen wurde aus Sachsen abgeschoben. Die Eltern befürchten Schlimmstes.

Die Abschiebung des an Mukoviszidose erkrankten Mädchens Dhespina I. sorgt für Empörung.
Frank Richter äußert sich dazu. Ein Spendenkonto wurde eingerichtet.
28.09.2023

Schwerkranke Minderjährige aus Mittweida abgeschoben – Antrag auf Aufenthalt wurde nie beschieden

Der Sächsischer Flüchtlingsrat e.V. verurteilt in einer Pressemitteilung diese brutale Abschiebepraxis und fordert eine Überprüfung der Rechtmäßigkeit dieses Vorgangs, um Dhespina schnellstmöglich die Fortsetzung ihrer Behandlung im Uniklinikum Dresden zu ermöglichen!
26.09.2023

Blockade durch die Ausländer-Behörden? 

Obwohl Asylsuchende arbeiten wollen und dürfen und dringend gebraucht werden, machen es ihnen die sächsischen Behörden unnötig schwer. Warum ist das so? Über eine irrationale Praxis, die dringend korrigiert gehört, berichtet ein Beitrag im Fernsehen bei MDR Exakt.
19.09.2023