Statement zur Suspendierung von Siegfried Reiprich aus der Stiftung Sächsische Gedänkstätten

Die Stiftung Sächsische Gedenkstätten zur Erinnerung an die Opfer politischer Gewaltherrschaft hat den Geschäftsführer Siegfried Reiprich nach umstrittenen Äußerungen zu den Vorfällen in Stuttgart mit sofortiger Wirkung freigestellt. Frank Richter dazu:

„Die vom Stiftungsrat der Stiftung Sächsische Gedenkstätten für die Suspendierung des Geschäftsführers bekannt gegebene Begründung schafft die wünschenswerte Klarheit. Zweideutige und ressentimentgeladene Äußerungen, die Zweifel an der strikten Ablehnung rechten Gedankengutes zulassen, werden in Sachsens Öffentlichkeit identifiziert und geächtet. Nun kann in der Gedenkstättenstiftung endlich wieder Sacharbeit geleistet werden. Diese ist besonders in gedenkstättenpädagogischer Hinsicht überfällig“

Mitteilung der Stiftung auf deren Website