Ich kandidiere für die SPD besonders, weil

… sich die SPD dem Volksantrag „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam lernen“ angeschlossen hat. Die frühe Aufteilung der Kinder in Oberschüler und Gymnasiasten ist pädagogischer Unsinn. Sie steht der Bildungsgerechtigkeit im Weg.

… ich das humanistische Bildungsideal bei der SPD in guten Händen weiß. Ich trete ein gegen die „PISAisierung“ unserer Schulen, bei der es vordergründig um Messbarkeit, Vergleichbarkeit und Verwertbarkeit geht. Permanenter Leistungsdruck und die Ökonomisierung von Menschen führen in den zivilisatorischen Abgrund.

… die SPD für mehr Bildungszeit im Berufsleben der Erwachsenen einsetzt. Die Jahre nach Schule, Lehre, Meisterbrief, Master oder Bachelor sind die längsten Bildungszeiten im Leben eines Menschen. Auch in Sachsen muss es endlich selbstverständlich sein, für Weiterbildung freigestellt zu werden.

… sich die SPD dafür einsetzt, dass die Gebühren für Kindergarten und Hort abgeschafft werden. Die Köpfe und Herzen unserer Kinder sind die wertvollste Ressource unseres Wohlstandes.

… sich die SPD für die Abschaffung der sächsischen Kleinstaaterei bei Verkehr und Mobilität einsetzt. Die schnelle und unkomplizierte Verbindung zwischen den Städten und Dörfern erhöht die Lebensqualität aller und hilft, den ländlichen Raum attraktiver zu machen.

… die SPD den Kohlekompromiss verantwortungsvoll mitgestaltet hat und sich für einen schnellen, sozial verträglichen Ausstieg aus der klimaschädlichen Energiegewinnung ausspricht. Die Bewegung „Fridays for Future“ hilft uns, die Dringlichkeit des Umwelt- und Naturschutzes zu erkennen und diesen umzusetzen.

… die SPD eine Partei ist, die sich konsequent ihrer Verantwortung für Staat und Land stellt. Die SPD ist nicht beschränkt auf die Produktion von Überschriften. Sie denkt politisch weiter; sie begünstigt keine Gruppe einseitig, sondern hat das Wohl aller im Blick.

… die SPD keinen Zweifel lässt, die Politik der Neuen Rechten abzulehnen und zu bekämpfen. Wer die SPD in Sachsen wählt und unterstützt, kann sicher sein, dass es mit ihr keine Kungelei mit der AfD geben wird.

Und ich kandidiere für die SPD in Sachsen noch aus vielen anderen Gründen.
Schauen Sie auch in unser ausführliches Regierungsprogramm:

https://www.spd-sachsen.de/wp-content/uploads/2019/07/190705_Regierungsprogramm-2019-2024_kurzknapp-1.pdf

Herzlich willkommen bei der SPD!