Einreisesperre für Familie Pareulidze soll aufgehoben werden!

Foto: privat

Das Sächsische Oberverwaltungsgericht hat die Abschiebung der Pirnaer Familie Imerlishvili nach Georgien für rechtswidrig erklärt. Die Familie ist bereits wieder in Deutschland. Die Kinder können mit Beginn des neuen Schuljahres wieder zur Schule gehen. 

Für die drei der Kinder der abgeschobenen Meißener Familie Pareulidze gilt dasselbe wie für die Kinder der Familie Imerlishvili. Aishat hat die Schule sechs Jahre besucht, Maka ebenfalls sechs, Vakh drei Jahre. Die Kinder waren hier bestens integriert.

Der Gleichbehandlungsgrundsatz ist ein wichtiges Prinzip unseres Rechtsstaates. 

Wir beantragen bei der Ausländerbehörde Meißen die umgehende Löschung der Einreisesperre für die Familie Pareulidze. 

Die Familie hat uns bevollmächtigt, diesen Antrag für sie zu stellen. 

Meißen, 19.08.2021   

Bernd Oehler, Buntes Meißen e.V.

Frank Richter, MdL 

hier gehts zum Artikel in der Sächsischen Zeitung vom 19.08.2021