Meißen und seine Freunde werden es im Juni schmerzlich vermissen: das Literaturfest Meißen. Dort, wo sich früher die Straßen und Plätze füllten mit literaturbegeisterten Leserinnen und Lesern, wird gähnende Leere herrschen. Um der Ausbreitung des Corona-Virus entgegen zu wirken, wurde das Fest abgesagt. Was tun?
Auf Literatur und prominente Schriftsteller verzichten, das wollen wir nicht! Nie brauchen wir sie dringlicher als jetzt, in der Krise. Die SPD Meißen und Frank Richter, Mitglied im sächsischen Landtag, präsentieren deshalb hier als Programmpartner das Meißener Literaturfest online.


Tom Pauls

Tom Pauls liest aus seinem Buch „Das wird mir nicht nochmal passieren“


Wolfgang Schaller

Wolfgang Schaller liest aus seinem Buch „Eh ichs vergesse“


Christine Hoppe

Christine Hoppe liest Gedichte von Selma Meerbaum-Eisinger


Friedrich Wilhelm Junge

Friedrich Wilhelm Junge erzählt eine Geschichte von Erich Kästner


Ingo Schulze

Ingo Schulze liest aus seinem Roman „Die rechtschaffenen Mörder“


Petra Köpping

Petra Köpping liest aus ihrem Buch “ Integriert doch erst mal uns!“


Um das Projekt zu unterstützen und weitere Folgen zu ermöglichen, erbitten wir eine Spende auf das Konto:
SPD Meißen
IBAN: DE 81 8505 5000 3010 0461 70
BIC: SOLADES 1MEI
Stichwort: Streaming Literaturfest

Ihre Spende dient ausschließlich der Finanzierung der technischen Produktionskosten.