Wohin mit Jesus?

Eine Gesprächsrunde zum Thema „Wohin mit Jesus?"
Auf der Suche nach einem würdigen öffentlichen Platz für Christoph Wetzels Gemälde „Golgatha“
am 26.11.2021 um 19.30 Uhr live auf YouTube

Corona-Notfallverordnung des Freistaats vom 19.11.2021

Hier finden Sie die aktuelle Informationen zur Corona-Notfallverordnung des Freistaates Sachsen und den Link zu zusätzlichen Informationen.
19.11.2021

Zu den aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen

Der Freistaat Sachsen muss jetzt zu diesen gravierenden Mitteln greifen, weil es anders nicht mehr geht. Wir wissen: Diese Maßnahmen werden bei einigen Sächsinnen und Sachsen auf Unverständnis stoßen. Doch wir sind überzeugt: Die Mehrheit der Menschen in Sachsen ist froh, dass alles Verantwortbare getan wird, um Leben zu retten und die Gesundheit zu schützen.
19.11.2021

Details hier

Zur aktuellen Situation der Flüchtlinge an der östlichen EU-Außengrenze

Ein Hungernder braucht Brot. Ein Frierender braucht eine Decke. Ein Müder braucht ein Bett. Ein Verzweifelter braucht Zuwendung.
Wir müssen um unserer selbst willen menschlich handeln.
von Bernd Mönch

19.11.2021

Foto: Gestrandete Menschen an der Grenze zwischen Belarus und Polen ©Leonid Scheglov/BelTA/Handout via REUTERS

ein Beitrag im MDR-Sachsenspiegel

Würdigung der Staatlichen Kunstsammlungen

Frank Richter würdigt die Arbeit der Staatlichen Kunstsammlungen Rede im Landtag zu einem Antrag der AfD

18.11.2021

Abb.: Die „Sixtinische Madonna“ von Raffael in der Gemäldegalerie Alte Meister in den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Lukaschenkos Schleuserpolitik mit Humanität und Sanktionen begegnen

PRESSEMITTEILUNG der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
„Wir müssen jetzt helfen und gleichzeitig verhindern, dass künftig bei noch kälteren Temperaturen Menschen an der Grenze zu Polen erfrieren”, appelliert Albrecht Pallas
16.11.2021

Bitte, lassen Sie sich impfen!

Der Landkreis Meißen weist heute, deutschlandweit die höchste Covid-19 Inzidenz bei den 10 bis 14jährigen aus. Bei den 35 bis 39jährigen liegt der Landkreis deutschlandweit auf Platz 2, bei den 40 bis 44jährigen auf Platz 3, ebenso bei den 45 bis 49jährigen.
Das ist mehr als besorgniserregend.
15.11.2021

Zwischeninformation über die Reaktion auf den offenen Brief: „Wir fordern die umgehende Rückkehr der Familie Gaurgashvili / Pareulidze“

Am 14.10. 2021 haben Pfarrer Bernd Oehler und Frank Richter den Offenen Brief „Wir fordern die umgehende Rückkehr der Familie Gaurgashvili /Pareulidze nach Meißen“ samt der ca. 130 Unterschriften im Landratsamt übergeben. Wie geht es nun weiter?

12.11.2021

Refeudalisiert, sinnentleert und partiell idiotisch – Tischrede von Frank Richter am Reformationstag

Auf Einladung der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt hält Frank Richter eine Tischrede am Reformationstag 2021. In Wittenberg, wo Martin Luther im Jahr 1517 seine 95 Thesen zum Ablasshandel an die Tür der Schloskirche geschlagen hat - so jedenfalls sagt es die Überlieferung -, wurde die Tradition der Tischreden neu belebt.
Frank Richter benennt in seiner Ansprache drei Merkmale unserer Gesellschaft: refeudalisiert, sinnentleert und partiell idiotisch.
Er spricht sich gegen die Beschönigung der politischen und sozialen Realität aus, erinnert an die Ökumenische Versammlung in der DDR, die sich mit den großen Menschheitsthemen Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung befasste, und plädiert dafür, dem Auseinanderfall der Gesellschaft entgegen zu treten.
Die Schriftfassung der Tischrede hier.
31.10.2021

Dem Leiden ein Gesicht gegeben

„Golgatha“ heißt ein Bild von Christoph Wetzel, welches noch bis zum 30. Oktober 2021 in der Busmannkapelle, im Herzen der Stadt Dresden, besichtigt werden kann. Er hat das Bild sein „malerisches Vermächtnis“ genannt.
28.10.2021

Foto: Thomas Schlechte

Ein aktueller Lesetipp: Kirchen in Deutschland positionieren sich zur Migrations- und Flüchtlingspolitik

Die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) haben heute (21. Oktober 2021) ein ökumenisches Grundlagenwort zu Fragen von Migration und Flucht veröffentlicht. Das in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK) vorbereitete Dokument mit dem Titel „Migration menschenwürdig gestalten“ steht in der Nachfolge des Gemeinsamen Wortes „ ... und der Fremdling, der in deinen Toren ist“ aus dem Jahr 1997. An dem Papier hat u.a. auch der Direktor der Katholischen Akademie, Dr. Thomas Arnold, mitgearbeitet.

Das Gemeinsame Wort zum Download (PDF)

„Wir fordern eine richtige Einwohnerversammlung!“

Unter diesem Leitspruch machten sich am 8. Oktober ca. 15 Meißnerinnen und Meißner auf den Weg zum Rathaus. Sie gaben auf dem Markplatz mehrere öffentliche Erklärungen ab. Im Anschluss daran übergab Robert Figas eine Mappe mit etwas über 600 Unterschriften an eine Rathausmitarbeiterin.

Das Video auf Youtube

Dirk Panter zu Doppelhaushalt und Fraktionsklausur

Die SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag hat auf ihrer Klausur am 12. und 13. Oktober 2021 in Bad Schandau ihre Schwerpunkte für den Doppelhaushalt 2023/24 beschlossen.

„FREIHEIT IST KEINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT“

Mit dem heute zu Ende gehenden Besuch von Jean-Claude Kardinal Hollerich in Plauen und Dresden würdigt er als Vorsitzender der Kommission der Bischofskonferenzen der EU den Beginn der Friedlichen Revolution in Sachsen vor 32 Jahren.
Auch eine Begegnung mit Frank Richter.
08.10.2021

Foto: Amac Garbe

„Warum tickt der Osten anders?“

Ein Vortrag von Frank Richter am 4. Februar 2019