titelbild

Herzlich willkommen, mein Name ist Frank Richter,

ich bin Theologe und Bürgerrechtler und habe jahrelang die Zentrale für politische Bildung geleitet.
Seit vielen Jahren engagiere ich mich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt und eine bessere Diskussionskultur, die das Miteinander statt das Gegeneinander fördert.
Mein Wissen und meine Fähigkeiten werde ich nun als Landtagsabgeordneter dem Freistaat Sachsen zur Verfügung stellen - als Parteiloser für die SPD im Wahlkreis 39, Meißen, Weinböhla, Nossen, Niederau und Klipphausen.
Das Bürgerbüro "Frank Richter" finden Sie in der Talstraße 71 im Triebischtal in Meißen.
Öffnungszeiten sind Montag und Mittwoch von 15.00 bis 18.00 Uhr.
Telefon: 03521 4843924
Corona bedingt ist das Bürgerbüro zurzeit geschlossen.

Titelfoto: Timm Ziegenthaler

Aktuelles

Wir müssen endlich Frieden schließen mit der Natur.

Frank Richter zur Corona-Sondersitzung des Landtags: "Die Menschheit steht im Krieg mit der Natur, mit ihren eigenen Lebensgrundlagen. Jetzt, wo die Natur zurückschlägt, müssen wir begreifen, dass nachhaltiges Wirtschaften lebensnotwendig ist. Soziales, ökologisches und konservatives Denken müssen wir miteinander versöhnen."
03.03.2021

Foto: screenshot MDR-Sachsenspiegel

Christine von Brühl: „Schwäne in Weiß und Gold“ – Geschichte einer Familie

Die Nachfahrin des Politikers Heinrich Graf von Brühl (1700–1763), begibt sich auf die Spuren ihrer Familie, die sie immer wieder in die Dresdner Porzellansammlung führen – denn ihre Geschichte ist aufs Engste mit dem Brühlschen Schwanenservice verbunden.
»Die Geschichte des Meissener Schwanenservice zeigt, wie meine Familie dank der Wiedervereinigung ihren Frieden mit der Vergangenheit machen konnte.«
01.03.2021

Was wir in der Pandemie erleben, erleiden und lernen

Der Autor und Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel im Video des Kulturforums der Sozialdemokratie in Sachsen und des Landesbüros der Friedrich-Ebert-Stiftung
Idee und Initiative: Frank Richter

Veranstaltung

Erfolgreich agieren in Politik und Zivilgesellschaft – mit Gewaltfreier Kommunikation!

15. März 2021 18:00 Zoom-Konferenz

Eine Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung mit den Referenten:
Claudia Althaus und Dr. Martin Althaus

Es ist unser Erbe.

Künstlernachlässe bewahren!
Das Kulturforum der Sozialdemokratie in Sachsen e.V. setzt sich für die Weiterfinanzierung des Projektes Nachlasszentrum Künstlernachlässe und Werkdatenbank Bildende Kunst ein. Die Aufbauleistung der vergangenen Jahre darf nicht umsonst gewesen sein.
16.03.2021

Lektion Corona

Ich werbe dafür, dass wir für das, was wir erleben, persönliche, kluge und gute Worte finden. Ich plädiere, die aktuelle Situation als eine Gelegenheit zu nutzen, in der verfestigte Pläne gestürzt und neue Ideen geboren werden können. Ich wünsche mir, dass wir lernen, der Planwirtschaft Adieu zu sagen - auch in der Schule.
15.02.2021

Abbildung: "Quarantäne" Gemälde von Joachim Glogowski, Markkleeberg

Je t‘aime Paris

Hannah Schmidt hat wieder geschrieben.
So kommt Europa voran. Hannah Schmidt, eine von Frank Richter unterstützte Volontärin, arbeitet im Ausland für das Friedens- und Versöhnungswerk und schreibt über ihre Eindrücke in Paris.
13.02.2021

Foto: Hannah Schmidt

Moderation ist Politik

Der Runde Tisch Sachsenring ist eine Chance.
Es wird ihm nicht gelingen, die bestehende Konflikte aufzulösen: Wirtschaftlichkeit des Unternehmens Sachsenring versus weitere Reduzierung der Lärmbelastung. Feststellung des nach aktueller Gesetzes- und Rechtslage erlaubten Lärmanfalls versus subjektiv empfundene und nachvollziehbare Lärmbelastung. Was möglich ist und bleibt, dass sich die verschiedenen Parteien auch zum nächsten Runden Tisch versammeln und miteinander beraten, wie sie einander entgegen kommen und sich das Leben gegenseitig leichter machen können.
12.02.2021

Foto/Bildrechte: SPD LV Sachsen

Wenige Blicke zurück, viele nach vorn

Auf Einladung von Frank Richter, MdL, tagte am 10. Februar der 2. Runde Tisch Sachsenring.
Während des zweistündigen Dialogs zwischen Bürgern, Politikern und Betreiber herrschte eine konstruktive Atmosphäre.
11.02.2021

Foto: screenshot Apple Maps

„Alle sind gleich, manche sind gleicher!“

Auch Landrat Vogel (CDU) drängelt sich vor.
10.02.2021

Foto: screenshot Freie Presse online

Nicht Egoismus zuerst, Altruismus zuerst!

Frank Richter äußerst sich auf mdr-aktuell zu den Vorgängen in Sachsen-Anhalt. Der Oberbürgermeister der Stadt Halle und weitere Spitzenpolitiker im benachbarten Bundesland haben sich beim Impfen "vorgedrängelt", obwohl sie nach der bundesweit geltenden Regelung nicht dem prioritär zu impfenden Personenkreis gehören.
Frank Richter: "Im Allgemeinen verhält sich Deutschland moralisch."
09.02.2021

Petitionen machen auf Gerechtigkeitslücken und blinde Flecken aufmerksam

Frank Richter, kulturpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag und Mitglied im Petitionsausschuss, am Donnerstag im Landtag zum Bericht des Petitionsausschusses für das Jahr 2019.
04.02.2021

Politikerin will es wissen.

Simone Lang war am 02.02.2021 in Meißen.
Gemeinsam mit Frank Richter besuchte die Sprecherin für Gesundheits- und Pflegepolitik der SPD-Fraktion im Landtag die Christliche Sozialstation auf der Hirschbergstraße 2, um sich von Mechthild Weber, der zuständigen Leiterin, über die Belastungen der Pflegerinnen und Pfleger informieren lassen.
02.02.2021

Foto: Stefan Kraft

Axel Steier – Lebensretter, Menschenfreund und Vorbild

In einer Sendung der Reihe "Glaubwürdig" des MDR wird Axel Steier, der Begründer des Vereins "Mission Lifeline", vorgestellt.
Über die Arbeit des Vereins wurde im Zusammenhang einer Filmvorführung im September 2020 in Meißen berichtet und diskutiert.
31.01.2021

Foto: screenshot MDR

Messiaen in Sachsen

Am 27. Januar 2021 fand im Sächsischen Landtag die Festveranstaltung „Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus“ statt.
Der Landtagspräsident folgte dem Vorschlag von Frank Richter, eine Aufführung des Stücks „Quatuor pour la fin de temps“ („Quartett auf das Ende der Zeit“), das Olivier Messiaen als Kriegsgefangener im Stammlager Stalag VIII A in Görlitz-Moys vollendete, in das Programm zu nehmen.
Michael Ernst schrieb einen wunderbaren Text für das Begleitheft zum Festakt.


Foto / Quelle: Rob Croes / Anefo, CC0, via Wikimedia Commons

Das aktuelle Buch

Gehört Sachsen noch zu Deutschland?

Meine Erfahrungen in einer fragilen Demokratie

Spätestens seit den Pegida-Aufmärschen und den Exzessen von Heidenau, Freital und Chemnitz hat sich das Bild von Sachsen über die deutschen Grenzen hinaus verdunkelt. Statt an Frauenkirche, Friedliche Revolution und Gemütlichkeit denken viele jetzt an Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus.

alle Bücher