Kultur in Sachsen: Was bringt der Doppelhaushalt 2021/22?

Angesichts der Pandemie fürchten auch Kunst- und Kulturschaffende in Sachsen, dass Einsparungen anstehen. Am 20. Mai wird der sächsische Doppelhaushalt 2021/22 im Landtag verabschiedet. Doch eine „Kürzungsorgie“ scheint nicht geplant. Am meisten überrascht, dass die Landeszuschüsse an die acht Kulturräume sogar erhöht werden. Prekäre Beschäftigungsverhältnisse sollen ein „Kulturdialog“-Thema zwischen Land und Verbänden sein. Nur die AfD spielt beim parteiübergreifenden Konsens offenbar nicht mit.

Zum Text von Michael Bartsch gehts hier