IDEA Nachrichten Agentur berichtet über die Konferenz zur Abschiebungspraxis

Faisal Jahangir ist kein Einzelfall. Viel mehr werden an diesem Einzelschicksal grundsätzliche Fragen der Abschiebepraxis insbesondere in Länder wie Pakistan und Afghanistan laut. Ebenso wie sich die Praxis der Festnahme im Rahmen eines Besuches der Ausländerbehörde in Frage stellen lässt, muss man nach der Situation in den Abschiebegefängnissen fragen oder aber danach welche Menschen vor allem betroffen sind.
Diese Frage diskutierten viele Gäste im Rahmen einer Online-Konferenz des Ost-West-Forums Gut Gödelitz gemeinsam mit Frank Richter, unter ihnen auch Faisal Jahangir und seine Ehefrau Carmen Bittner unter dem Titel:
„Abschiebung nach Pakistan. Faisal Jahangir ein aktuelles Beispiel“

Erfolgstrainer von Dynamo und Zeuge deutscher Geschichte – „Tagebuch für Walter Fritzsch“

Uwe Karte, Autor und Journalist, eröffnet mit seinem „Tagebuch für Walter Fritzsch“ einen weiten Blick in die jüngste deutsche Geschichte und einen tiefen in die Seelen- und Gemütslage der größten Trainerlegende von Dynamo Dresden.
Frank Richter, SPD-Abgeordneter im Sächsischen Landtag, hat zwei Texte beigesteuert, in denen er eine kurze historisch-politische Einordnung versucht.
Hier im Video Frank Richter und Uwe Karte im Gespräch. Dazu Frank Richters Textbeitrag „Es ist die Wende für mich.“
10.04.2021

Frank Richter: „Faisal Jahangir vor einer Abschiebung nach Pakistan bewahren und Abschiebepraxis überprüfen“

„Ich bitte Herrn Staatsminister Wöller darum, Faisal Jahangir vor einer Abschiebung nach Pakistan zu bewahren. Dort droht ihm religiöse Verfolgung. Das Schicksal von Faisal verlangt nach einer humanitären Lösung.“
25.03.2021

Mensch.Corona

Frank Richter fragt unter dem Titel „MENSCH.CORONA Was wir erleben, erleiden und lernen“ Prominente aus Politik und Kultur zu ihrer Meinung. Es äußern sich Wolfgang Thierse, Ingo Schulze, Karamba Diaby, Anna Kaleri, Jutta Michael, Christian Steyer und Hans-Eckardt Wenzel.
Das Video entstand als Gemeinschaftsproduktion des Kulturforums der Sozialdemokratie in Sachsen und der Friedrich-Ebert-Stiftung.
19.03.2021

Frank Richter: Innenminister muss nach humanitärer Lösung suchen

Frank Richter, religionspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur Mitteilung der Härtefallkommission zum Fall Faisal Jahangir: „Mit Bedauern habe ich die Erklärung des Sächsischen Ausländerbeauftragten zur Kenntnis genommen, dass die Härtefallkommission entgegen meinem bisheriger Kenntnisstand keine Möglichkeit sieht, sich erneut mit der Frage der Ausreisepflicht von Herrn Faisal Jahangir zu befassen. Im Sinne einer humanitären Lösung bitte ich Innenminister Wöller und die zuständigen Behörden darum, nach einer rechtlichen Lösung zu suchen“, so Frank Richter.
Pressemitteilung der SPD-Landtagsfraktion
18.03.2021

Frank Richter im Interview

Frank Richter äußert sich im Deutschlandradio zur verhinderten Abschiebung von Faisal Jahangir und wie es weitergeht in diesem Fall. "Die Gerechtigkeit ist ein zu großes Gut, als dass man sie alleine den Juristen überlasten dürfte. Die Gesellschaft muss sich insgesamt überlegen, ob das in ihrem Sinne ist."

17.03.2020

FAISAL IST FREI!

Wir freuen uns mit Faisal und seiner Frau!
Faisal Jahangir wurde heute um 14.00 Uhr aus der Abschiebehaft entlassen. Überglücklich konnte ihn seine Frau in Dresden abholen. Über die Hintergründe der plötzlichen Freilassung ist uns im Moment nichts bekannt. Jetzt überwiegt die Freude!

Aktuell berichtete der MDR-Sachsenspiegel. Den Beitrag gibts hier.

16.03.2021

Foto: screenshot MDR

Frank Richter: „Mir fehlt jegliches Verständnis.“

Das OVG Bautzen hat heute Mittag (16.03.2021 - 12:45 Uhr) entschieden, dass die Abschiebung von Faisal Jahangir zumutbar ist zum Zweck der Nachholung seines Visumverfahrens von Pakistan aus.
16.03.2021

Abschiebung von Faisal Jahangir wäre eine menschliche Katastrophe, ein politischer Skandal und ein ökonomischer Unsinn

Frank Richter in einer Pressemitteilung: "Ich fordere die sächsischen Behörden auf, die Abschiebung zu stoppen und Faisal den dauerhaften Aufenthalt in dem Land zu ermöglichen, in das er sich seit 13 Jahren integriert hat. Die Abschiebung schlägt nicht nur allen Integrationsbemühungen von Faisal Jahangir ins Gesicht; sie nimmt seiner deutschen Ehefrau den Mann und trennt eine Ehe auf unabsehbare Zeit. Sie verbringt einen Menschen in ein Land, in dem ihm nach allem, was wir wissen, Verfolgung droht."
15.03.2021

Foto: Timm Ziegenthaler

Bischof Timmerevers wendet sich an Ministerpräsidenten

Nach einem persönlichen Besuch heute Vormittag am 15.3.21 in der Haftanstalt ersucht Bischof Timmervers Ministerpräsident Kretschmer in einem Brief um Aussetzen der Abschiebemaßnahmen.
15.03.2021

Carmen Bittner kämpft um ihren Mann

"Am nächsten Tag hab ich gemerkt, er ist nicht mehr da... er ist nicht da!" Carmen Bittner, Ehefrau von Faisal Jahangir sprich im Interview mit dem Journalisten Arndt Ginzel.
14.03.2021

Foto: screenshot YouTube

Ich bin erschüttert. Religiös verfolgter Christ soll nach Pakistan abgeschoben werden.

Der geflüchtete Faisal Jahangir, pakistanischer Christ - also nicht erst in Deutschland Getaufter - soll in den kommenden Tagen abgeschoben werden.
Vor 13 Jahren war er aus Pakistan nach Deutschland geflohen, weil er Angst vor religiöser Verfolgung hatte. Faisal Jahangir beging am 12. März seinen 41. Geburtstag in Abschiebehaft. Dass ihm die deutschen Behörden den Fluchtgrund nicht abnahmen, ist unverständlich. Dass sie ihn jetzt nach Pakistan abschieben wollen, ist skandalös.


Faisal Jahangir Foto: privat

Albrecht Pallas: Innenausschuss muss Versammlungsgeschehen in Dresden aufarbeiten

PRESSEMITTEILUNG der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag zum Versammlungsgeschehen am 13. März 2021 in Dresden:
Der Ausschuss muss hinterfragen, ob die Taktik von Versammlungsbehörde und Polizei richtig war, ob der Kräfteansatz gepasst hat und ob eher hätte eingegriffen werden müssen.
13.03.2021

Februar: schwarz-weiße Vorstellungen in meinem Kopf

Hannah Schmidt hat wieder geschrieben.
So kommt Europa voran. Hannah Schmidt, eine von Frank Richter unterstützte Volontärin, arbeitet im Ausland für das Friedens- und Versöhnungswerk und schreibt über ihre Eindrücke in Paris.
10.03.2021

Foto: Hannah Schmidt

Herzlichen Glückwunsch zum Internationalen Frauentag

Hanka Kliese, gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zum Internationalen Frauentag:
"... ich wünsche mir, dass von diesem Tag auch wichtige politische Impulse ausgehen. ... Frauen übernehmen in der Pandemiezeit prozentual deutlich mehr Verantwortung. Jüngste Statistiken zeigen auch, dass sie die nervliche Belastung dieser Zeit stärker trifft. Das lässt sich mit einem Blumenstrauß zum Frauentag nicht beseitigen."
08.03.2021

Foto: Hannah Schmidt